13. Mai 2022

1. Glockenguss

Von Th.-M. Robscheit
This entry is part 3 of 3 in the series 2022 Glocken Kapellendorf

Die größere der beiden neuen Glocken für die Kirche in Kapellendorf wurde am 13. Mai 2022 kurz nach 10:00 in Passau durch die Glockengießerei Perner gegossen.

Im Boden vergraben ist die Form der Glocke. Bereits vor einigen Wochen war die sogenannte falsche Glocke hergestellt worden. Diese wird später entfernt. In den Hohlraum wird dann die Bronze gegossen. Auf dieser war die Glockenzier aus Wachs aufgebracht worden. Das Wachs wurde später durch Erhitzen herausgeschmolzen und verdampft.

Seit den frühen Morgenstunden war die Bronze erhitz worden. Holzkohle und Zinn wurden dem flüssigen Metal zugegeben, Schlacke mit großen eisenern Sieben herausgefiltert, von Hand. Der mit Holzkohle vorgeheizte Kanal wurde mit Druckluft ausgeblasen.

Nachdem das alles vorbereitet war, hat Pfr. Robscheit mit den Glockengießern und Zuschauern für das Gelingen gebetet und um den Segen für Mitarbeiter, Spender und alle, die später den Klang der Glocke hören werden, gebeten.

Der Schmelztrog wurde gekippt, glühend bahnte sich die Bronze ihren Weg und verschwand schließlich im Boden. Das ist ein absolut beeindruckendes Erlebnis. Die kleinere Glocke soll übrigens am 4.7. abends in Apolda öffentlich gegossen werden.

Die Bronze fließt zur Form.

Nach dem Guss wurde mit Apoldaer Bier, das Bürgermeister Elstermann extra mitgebracht hatte, angestoßen.

Wer die Firma Perner und den Glockenguss kennenlernen möchte findet hier ein Video.

Series Navigation<< Glocken für Kapellendorf: Glockenzier
Print Friendly, PDF & Email