8. September 2015

Der Untergang des Abendlandes

Von th.-m. robscheit
This entry is part 42 of 107 in the series geistliches Wort

Das ist der Untergang des Abendlandes! Liebe Leserinnen und Leser, ich kenne natürlich noch nicht die morgigen Schlagzeilen, aber sicherlich ist dies dabei! Vielleicht habe Sie es ja gelesen: wir sind nicht mehr dabei! Aus & Ende! Nicht nur die Europameisterschaft hat sich erledigt, sondern auch – und das ist viel dramatischer – auch die Teilnahme an den olympischen Sommerspielen! Das gab’s noch nie! Olympische Sommerspiele ohne die deutsche Handball-Männermannschaft!
Was, Sie meinen, das wäre nicht der Untergang des Abendlandes? Nun gut, ich gebe Ihnen recht, schließlich heißt es ja auch korrekt: „des christlichen Abendlandes“. Da gehört Handball sicherlich nicht zu den tragenden Säulen. Aber was trägt das Christliche im Abendland? Welche Werte sind unverzichtbar? Und würde Ihnen etwas fehlen, wenn christliche Werte, Tradition und Hoffnung unsere Welt nicht mehr prägten?
Liebe Leserinnen und Leser, ich kenne Ihre Antwort nicht, aber wenn Sie die Frage mit „ja“ beantworten, müssen Sie auch zur Rettung beitragen! Die Säulen unserer Kultur und Geschichte sind nicht abstrakte Gebilde, sondern die Werte und das Handeln der jetzt und hier lebenden Menschen!

Ihr Th.-M. Robscheit, Kapellendorf

Januar 2012

Series Navigation<< TrauerfeierEhrenamt >>
Print Friendly, PDF & Email