1. August 2016

Jugendreferentin Gloria Wolf

Von th.-m. robscheit
This entry is part 14 of 27 in the series Pressemeldungen
Jugendreferentin Gloria Wolf hat heute am 1. August 2016 ihre Arbeit im Kirchenkreis Apolda-Buttstädt aufgenommen:

 

Endlich ist es so weit!

Lange habe ich auf diesen Tag gewartet: nicht mehr die Schulbank zu drücken, das zu tun, was ich immer schon wollte, einen Lebenstraum Wirklichkeit werden lassen.

Jugendreferentin Gloria WolfLange habe ich dafür gearbeitet: das Abitur gemacht und mich ehrenamtlich in der Jungen Gemeinde engagiert, während des FS J weitere praktische Erfahrungen gesammelt, fünf Jahre Religionspädagogik in Moritzburg (Sachsen) studiert.

Lange habe ich davon geträumt: mit meinen Gaben am Reich Gottes mitzuwirken, Ermöglicherin und Begleiterin für Jugendliche und junge Erwachsene zu sein, Jugendarbeit zu gestalten und zu prägen.

Lange habe ich dafür gebetet: den richtigen Ort zu finden, den Herausforderungen der Arbeit gerecht zu werden, einen guten Dienst zu tun.

Nun darf ich mich Ihnen als die neue Kreisjugendreferentin des Kirchenkreises Apolda-Buttstädt vorstellen: Gloria Wolf, 24 Jahre, zurzeit noch wohnhaft in Jena. Ich freue mich, dass meine erste Stelle im Bereich der Jugendarbeit angesiedelt ist und ich gemeinsam mit jungen Menschen Glauben leben und gestalten kann.

Wer sich gern in der Arbeit mit Jugendlichen engagieren oder Ideen einbringen möchte, kann sich gern bei mir telefonisch, per Mail oder persönlich melden. Ich freue mich auf eine segensreiche und fröhliche Zusammenarbeit!

Mit herzlichen Grüßen,

Gloria Wolf

 

Lessingstr. 32 | 99510 Apolda | Tel. 03644 5159702 | Mobil 0172 2532497 | gloria.wolf@suptur-apolda.de

 

Series Navigation<< Karwoche und Ostern – GottesdiensteSchulanfang 2016 >>
Print Friendly, PDF & Email