2. Juni 2021

Martinskirche: Bauantrag abgegeben

Von th.-m. robscheit
This entry is part 3 of 3 in the series 2020 IBA: Martinskirche

Paterre: Plaza; © Atelier ST

Am 1. Juni 2021 konnte der Bauantrag abgegeben werden. Dem vorrausgegangen war ein intensiver Gedankenaustausch mit dem Architekturbüro ST aus Leipzig, die den Wettbewerb gewonnen hatten, und der Planungsgruppe, in der Kirchengemeinde, Kirchenkreis, Landeskirche und IBA vertreten sind.

1. Stock: Kleiner Saal; © Atelier ST

2. Stock: Großer Saal, Küche, WC, Jugendraum & Kantorat  © Atelier ST

 

Es wurde vor allem um eine Variante gerungen, die einerseits den Entwurf zu Geltung kommen läßt und andererseits den Nutzungsansprüchen, insbesondere was Raumgrößen & -zahl betrifft gerecht wird. Intensiv wurden verschiedene Standorte des Fahrstuhles, der für einen barrierefreien Zugang unumgänglich ist, überprüft.

Im nun vorliegenden Entwurf wird der derzeitige „Kirchenraum“ (also der Raum, in dem jetzt Gottesdienste gefeiert werden) gar nicht mehr verändert. Der Fahrstuhl und ein Teil der Treppen schließen sich an die westliche Trumwand (=hinter der Orgel) an. Davor wird eine neue Mauer errichtet, die den Fahrstuhl verdeckt und den Eindruck einer alten Kirchenmauer erwecken wird.

 

Weitere Präsentationen finden Sie auf der Seite des Architekturbüros Atelier ST (beachten Sie bitte, dass das Projekt im Werden ist & möglicherweise auch ältere Planungsstände gezeigt werden!):

 

Series Navigation<< Martinskirche: IBA Projekt vorgestellt
Print Friendly, PDF & Email