Schlagwort: Willkommen

15. Februar 2016

Gott begegnet im Fremden?!

This entry is part 84 of 116 in the series geistliches Wort

Gott begegnet im Fremden?! „Wieder so ein Gutmenschenreden über Flüchtlinge!“, werden Sie, liebe Leserinnen & Leser, vielleicht denken oder sich trotzig wundern: „Mir ist Gott noch gar nicht begegnet!“ Und ein Engel? Ist Ihnen schonmal ein Engel begegnet? Im rechten Augenblick die schützende Hand, das richtige Wort, das sonnengleiche Lächeln? Warum sollte Ihnen dann nicht auch Gott selber begegnen? In der Bibel wird von einigen […]

10. November 2015

Friedensgebet an der Lutherkirche

Friedensgebet an der Lutherkirche Am 9. 11. fand an der Lutherkirche ein Friedensgebet statt. Bei diesem Gedenken am 9. November predigte Sup. Hertel und mahnte die besondere, wechselhafte Geschichte dieses Tages an. Im offenen Friedensgebet konnten von den Anwesenden eigene Gebetsanliegen vorgetragen werden. das reichte von den Bitten um Aufrichtigkeit & Verstand bis zu ganz persönlichen, dass doch in einer zerstrittenen Familie wieder Friede sein […]

29. Oktober 2015

Mitmenschlich in Thüringen – Brief der Bischöfin an die Gemeinden

Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Liebe Schwestern und Brüder in den Kirchengemeinden! Die Situation in unserem Land hat sich in den vergangenen Wochen verschärft. Seit meinem letzten Brief an Sie im September scheint die Spaltung in unserer Gesellschaft noch größer geworden zu sein: Viele Menschen, auch in unseren Kirchengemeinden, engagieren sich für hier ankommende Flüchtlinge, leisten unkompliziert und bis an die […]

26. Oktober 2015

Ohne Identität?

This entry is part 80 of 116 in the series geistliches Wort

Ohne Identitästnachweis nach Deutschland einreisen – „Schon wieder Flüchtlinge!“, werden Sie, liebe Leserinnen & Leser jetzt vielleicht stöhnen. Aber Halt! Es geht um keine Flüchtlinge! Es geht um mich & natürlich auch um Sie! Die Älteren unter Ihnen werden sich noch erinnern können, mit welchem Unbehagen man vor den wenigen passierbaren Grenzen der DDR gewartet hat: Zig mal überprüft, ob man alles dabei hat, dennoch […]

9. September 2015

Ein Fest mit vielen Tönen

Gemeindefest in Kapellendorf: Am Samstag, dem 27.6. waren weit über 150 Gäste in Kapellendorf und haben Musik, Spiel, Schauspiel, Speis und Trank genossen. Ein großes Fest, das nur durch die Zusammenarbeit von Stadt und Land, Gemeinde, evangelischer Schule und der Diakonie möglich wurde. Die Grundschüler steuerten Dekorationen für das Fest bei und sangen zum Auftakt für die Festgemeinde von den Tönen in Gottesmelodie. Außerdem war […]

8. September 2015

Technik

This entry is part 77 of 116 in the series geistliches Wort

Sie kennen das auch, liebe Leserinnen & Leser, die vielen kleinen, praktischen Helferlein im Alltag. Gestern bei Figaros Hochzeit musste ich wieder daran denken: Die Leichtfüßigkeit des Alltages der Bediensteten gab es nur in der Oper. Im richtigen Leben war deren Leben ebenso mühevoll, wie das aller anderen einfachen Leute. Allein die Reinigung der Kleidung ist mit heute gar nicht mehr vergleichbar: Rüschen & Spitze […]

8. September 2015

Das Land, wo Milch und Honig fließen…

This entry is part 72 of 116 in the series geistliches Wort

Das Land, wo Milch und Honig fließen… Mit dieser Verheißung, liebe Leserinnen und Leser, beginnt unsere auf Wanderung begründete abendländische Kulturgeschichte im Morgenland. Der Aufbruch ins gelobte Land durch zahlreiche Entbehrungen. Ganz unterschiedlich können die Motive sein, der Traum vom besseren Leben, der in den letzten Jahrzehnten viele unserer Nachbarn bewogen hat, hier ihre Zelte abzubrechen und westwärts zu ziehen. Oder die Flucht vor Krieg, […]

8. September 2015

Martin

This entry is part 53 of 116 in the series geistliches Wort

Liebe Leserinnen und Leser! „Wenn ich etwas abgebe, ist es für uns beide genug“, so wird der Martin am 11.11. im Kapellendorfer Martinsstück zum Bettler sagen und ihm ein Stück des Mantels geben. Und Martin hatte recht, auch wenn das Zerteilen eines Umhanges nicht besonders sinnvoll erscheint, schließlich sind beide Teile dann nichts als Lumpen. „Wenn ich etwas abgebe, ist es für beide genug!“, diesen […]

8. September 2015

Einer trage des anderen Last

This entry is part 50 of 116 in the series geistliches Wort

Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie in diesen Tagen etwas von Kirche in der Zeitung lesen, ist das selten vergnügungssteuerpflichtig. Menschen sind verletzt oder machen sich große Sorgen; die Tränen der Trauer, Hoffnungslosigkeit oder Wut machen sie dann vielleicht selber blind und wieder andere werden getroffen. Ein Teufelskreis, wie ich meine auch im Wortsinn! Doch wie soll man den durchbrechen? Jeder ächzt unter den Lasten, […]

7. September 2015

Herzlich Willkommen

This entry is part 40 of 116 in the series geistliches Wort

Wir hatten´s gut im Urlaub: so zwischen 15 -20°C, gelegentlich Regen. Hört sich komisch an, liebe Leserinnen und Leser. Wer ist schon dankbar für regnerisches, kühles Urlaubswetter? Nun ja, in diesem Jahr war das nicht verkehrt. Das ist schon eigenartig mit uns Menschen: regnet es, fragen wir, wann mal wieder richtig Sommer ist (man denke an den Mai), ist dann Sommer, warten wir schon fast […]